HOME |  Traumreiseziel Nr. 1 |  USA Einreisebestimmungen |  Kanada Einreisebestimmungen |  Mietwagen |  Wohnmobil |  Shopping

New Orleans Küche

  Reiseziel New Orleans
  Sehenswürdigkeiten in New Orleans
  Feste und Festivals in New Orleans
  New Orleans: Interessante Ausflüge
  Voodoo
  


 
  Nicht nur für den Jazz ist New Orleans bekannt, sondern auch für die hervorragende Küche.

Kulinarisch vermischen sich hier französische, kreolische, afrikanische, spanische und karibische Einflüsse.

Verwendet werden Fische, Meeresfrüchte, Geflügel, exotische Früchte und Gemüse sowie aromatische Gewürze.


 Cajun-Küche

Die Cajun-Küche ist die einfach, rustikale Küche der französischen Einwanderer. Sie ist pikant bis scharf und verwendet frische Kräuter, Schalotten, Tabasco, Chilisaucen und scharfen Pfeffer.

Beispiele sind:
· Jambalaya, ein Reisgericht mit Gemüse und Fleisch, vergleichbar der spanischen Paella, in der Cajun-Variante mit weißer Mehlschwitze,
· Andouille, eine pikante, kräftig geräucherte Schweinewurst,
· Calas, süße Reiskuchen,
· Grillades, dünne Wurstscheiben mit Tomatensoße,
  
© axtner / PIXELIO
· Gumbo, in der Cajun-Variante ein Meeresfrüchte- oder Fleischeintopf, hellbraun, nussig im Geschmack,
· Crawfish étouffée, ein Ragout aus Flusskrebsen, serviert mit Reis,
· Crawfish pie, eine Pastete aus Flusskrebsen


 kreolische Küche

Die kreolische Küche ist durch die Einwanderern aus Europa geprägt und folgt den gehobeneren europäischen Kochtraditionen, vor allem der französischen Küche.

Beispiele sind:
· Red Jambalaya, ein Reisgericht mit Gemüse und Fleisch, vergleichbar der spanischen Paella, in der kreolischen Variante mit Tomaten,
· Pain Perdu, vergleichbar mit dem deutschen Armen Ritter,
· Beignets, eine Art Krapfen bestreut mit Puderzucker. Berühmt dafür ist das Café du Monde,
  
© espana-elke / PIXELIO
· Pompano en papillote, in Pergamentpapier gebackene Makrelen,
· Oysters Rockefeller, überbackene Austern,
· Gumbo, in der kreolischen Variante eine Gemüseeintopf, hell und mit Tomaten,
· Red beans and rice, früher ein Arme-Leute-Gericht, das traditionell montags auf den Tisch kam, heute selbst in gehobenen Restaurants zu finden,
· Shrimp Creole, ein Eintopfgericht mit Garnelen.


Bekannte kreolische Restaurants in New Orleans sind: Antoine's, Arnaud's, Brennan's, Commander's Palace und Galatoire's.


 Zwischendurch

In New Orleans wird viel und gut gegessen. Anlässe finden sich immer. Und wenn nicht, ißt man einfach zwischendurch etwas...

Überall bekommen Sie zum Beispiel:
· Muffuletta – Eine der bekanntesten Spezialitäten der Stadt. Es ist ein Sandwich belegt mit Salami, Schinken, Mortadella, Mozzarella, Provolone und mariniertem Olivensalat.
· Po’boy – In New Orleans heißen die belegten Sandwichs nicht Sandwichs, sondern Po’boy. Es gibt sie mit Meeresfrüchten, Fisch, Fleisch oder rein vegetarisch.


  
© M. Hauck / PIXELIO
  Reiseziel New Orleans
  Sehenswürdigkeiten in New Orleans
  Feste und Festivals in New Orleans
  New Orleans: Interessante Ausflüge
  Voodoo

Seiten Themen: New Orleans Küche, Essen in New Orleans, Kulinarisches, kreolische Küche, Jambalaya, Cajun-Küche, Muffuletta




[ 1996-2017 © Amerika.de | Letztes Update: 14.12.2017 | eMail | Impressum | kontakt ]

Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen.