HOME |  Traumreiseziel Nr. 1 |  USA Einreisebestimmungen |  Kanada Einreisebestimmungen |  Mietwagen |  Wohnmobil |  Shopping

Oahu - Der Versammlungsplatz

  
  © Astrid Dehnel / PIXELIO

Auf der drittgrößten der Hawaii-Inseln leben Dreiviertel der Bevölkerung.

Die meisten Hawaiibesucher kommen am internationalen Flughafen auf Oahu an und beginnen ihre Reise über die Inseln.



  Reiseziel Hawaii
  Niihau - Die verbotene Insel
  Kauai - Die Garteninsel
  Molokai - Die freundliche Insel
  Lanai - Die Ananasinsel
  Kahoolawe - Die Zielinsel
  Maui - Die Talinsel
  Hawaii – Big Island
  


 Honolulu

Die Hauptstadt Honolulu, mit ihrem internationalen Flughafen, ist für Besucher der Inselgruppe meist erstes Ziel. Im Großraum Honolulu leben etwa 800.000 Menschen und so pulsiert hier das moderne, urbane Leben.

Einen Besuch wert sind der Iolani-Palast, die ehemalige Königsresidenz, der Aloha Tower mit zahlreichen Geschäften und Restaurants und die Kawaiahao Kirche, in der sonntags Messen auf Haiwaiianisch gehalten werden.



 Waikiki Beach

Natürlich zieht es jeden Gast an den berühmten Waikiki Beach. Machen Sie es Duke Kahanamoku "The Big Kahuna", dem Begründer des modernen Wellenreitens nach! Leihen Sie ein Surfbrett und ab damit in die Wellen, die hier die perfekte Größe zum Lernen haben und sich lange zum Strand ziehen.

Die Unmenge der Restaurants in Waikiki zeugt von der ethnischen Vielfalt der Stadt und ihrer Lage am Pazifik.



© Klaus Brüheim / PIXELIO
 Hanauma Bay

Das kreisförmige Ufer der Hanauma Bay umschließt einen Vulkankrater, der meerseitig eine Öffnung zum Ozean hat und zahlreichen Fisch- und Korallenarten hervorragend Schutz bietet.

Die Bay zählt zu den beliebtesten und eindrucksvollsten Schnorchelrevieren auf Hawaii. Selbst Anfänger und Unerfahrene kommen wegen der geringen Wassertiefe und dem schwachen Wellengang auf ihre Kosten.
Seit 1967 steht die Bucht unter Naturschutz. Die Besucherzahl wird auf 2000 täglich begrenzt und dienstags hat niemand Zutritt.

Der Zutritt ist zwischen 7 und 18 Uhr möglich und kostet 7,50 $, Kinder bis 13 Jahre sind frei. Sie sollten vor 9 Uhr morgens da sein, um sicher zu gehen, dass Sie Zutritt bekommen, außerdem bietet der Parkplatz nur Platz für 300 Autos.



© Rosel Eckstein / PIXELIO
 Pearl Habor

Nach dem japanischen Luftangriff auf Pearl Habor am 7. Dezember 1941 traten die USA in den Zweiten Weltkrieg ein und brachten dem Militärstützpunkt traurige Berühmtheit.

Noch heute ist Pearl Habor Militärgelände, einige Bereiche sind für die Öffentlichkeit aber zugänglich.
Angeboten wird eine Bootstour zum gesunkenen Schlachtschiff USS Arizona, in dem 1000 Soldaten beim Angriff den Tod fanden und über dem heute eine Memorial-Plattform vertaut ist. Außerdem können ein U-Boot und ein Schlachtschiff aus dem Zweiten Weltkrieg besichtigt werden.


 North Shore

Die Nordküste Oahus ist für ihre berühmten Surfreviere und Strände bekannt.

Im Winter ziehen die Wellen die besten Surfer aus aller Welt an, die hier trainieren und miteinander wettstreiten und vom Strand aus von zahlreichen Menschen beobachtet werden. Die Wellen erreichen eine Höhe von bis zu 9 Metern und sind wirklich nur für Profis zu nehmen. Im Sommer, von Mai bis September klingen die Wellen jedoch ab und machen die Küste ideal zum schwimmen und sonnenbaden.



© Rosel Eckstein / PIXELIO

  Reiseziel Hawaii
  Niihau - Die verbotene Insel
  Kauai - Die Garteninsel
  Molokai - Die freundliche Insel
  Lanai - Die Ananasinsel
  Kahoolawe - Die Zielinsel
  Maui - Die Talinsel
  Hawaii – Big Island




Seiten Themen: Hawaii, Oahu , Honolulu, Waikiki, Wellenreiten, Surfen, Pearl Habor, Angriff, Hanauma Bay,




[ 1996-2017 © Amerika.de | Letztes Update: 14.12.2017 | eMail | Impressum | kontakt ]

Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen.